Color Splash Effekte auf Fotos

0
Magix Fotomanager für Color Splash Effekte

Farbenfrohe Bilder sind kunterbunt! Jedoch fallen viele interessante Details im Bild nicht auf und manche Dinge auf dem Bild können nicht so stark hervorgehoben werden. Mit einem Color Splash Effekt, der bei vielen Bildbearbeitungsprogrammen wie Adobe Photoshop sowie bei kostenlosen Bildbearbeitungsprogrammen wie Picasa möglich ist, können aus Schwarz-Weiß Bildern kunstvolle Bilder entstehen. In diesem Fall sollen die Effekte dafür sorgen, dass das Schwarz-Weiß Bild mit speziellen Farbmustern bei bestimmten Objekten noch stärker zur Geltung kommt. Ich habe einige Bildbearbeitungsprogramme mal ausgetestet und will sie anhand einiger auserwählter Beispiele mal darstellen. Darunter gehören der Photo Manager 12 Deluxe sowie das kostenlose Fotor Color Splash Tool. Mich hat es natürlich interessiert, inwiefern kostenlose Tools den Colour Splash Effekt auf den Bildern rüberbringen.

Magix Foto Manager 12 : kostenpflichte Bildverwaltungssoftware

Die MAGIX Foto Manager Software ist keine Bildbearbeitungssoftware an sich, wie man es von Photoshop oder den Versionen von GIMP2 kennt, sondern dient in erster Linie zum Sortieren und Verwalten von Bildern. Zusätzlich kann man mit der Software Bilder auf die Schnelle anhand der vorgegebenen Funktionen anpassen, verbessern und mit einigen Filtern versehen. Bei den Fotoeffekten ist die Color Splash direkt ins Auge gestoßen und natürlich war ich gespannt, welche Bildresultate entstehen. Wurde das Bild mit der Software aufgerufen, konnten die Farbeffekte im Anschluss sofort betrachtet werden.

Bei der Option zieht man dabei den Balken nach links oder rechts. Je nach dem, zu welchem Wert das Bild angepasst wurde, wurde die Farbe hervorgestochen. Der Wert 55 entspricht also den Blautönen und im Schwarz-Weiß Bild werden alle Farbtöne hervorgehoben, die quasi den gleichen Farbton haben. Nachteil bei der Software ist allerdings die Wartezeit und die nicht transparente Farbpalette: man zieht nur Zahlen und keine Farblegende, bei welchem Wert eine bestimmte Farbe hervorgehoben wird. Als nette Spielerei lassen sich aber kreative Bilder machen.

Als Bildmotive dienen die Fotos vom letzten Urlaub in Australien. Und die Weltstadt Sydney bietet im November, wo die Sommertage beginnen, reichlich viel Sunshine Feeling. Dabei wurden folgende Bilder in der Magix Software bearbeitet.

 

Sydney Opera House Sunshine Feeling in Sydney Aborigine in Sydney

Die Bilder wurden im Kontrast und Farbton minimal angepasst, bevor sie mit der Color Splash Funktion bearbeitet wurden. Bestimmte Farbflecke, die doch in S/W gehalten werden sollen, können mit anderen Bildbearbeitungsprogrammen nachgebessert werden. Eine praktische Angelegenheit ohne großen Zeitaufwand!

Fotor Color Splash : die kostenlose Variante

Als kostenlose Color Splash Alternative kann ich das Feature von Fotor empfehlen: hier gibt es die Möglichkeit, Bilder im Internet hochzuladen und mithilfe der Funktionen farblich zu gestalten. Es gibt zwei Optionen: entweder man nimmt das Bild in Schwarz-Weiß und färbt die einzelnen Objekte bunt, wie sie im Ursprungsbild aussehen oder man das Bild in bunter Farbe und radiert die Bereiche aus, die man nicht bunt sehen will. Im folgenden Beispiel habe ich das Originalbild in Farbe hergenommen und die Bereiche in Schwarz-/Weiß getaucht und sie gezielt bunt gefärbt. Ganz so einfach ist die Angelegenheit nicht. Denn der kreisförmige Pinsel erfordert ein wenig Fingerspitzengfefühl, wenn andere Objekte nicht bearbeitet werden sollen. Beim wöchentlichen Einkaufsbummel am Viktualienmarkt in München landeten folgende Obstsorten in die Tüte:

Obststand am Viktualienmarkt Fotor Color Splash Obststand am Viktualienmarkt

Kombination mehrerer Tools für das perfekte Tools

Die verschiedenen Color Splash Optionen der jeweiligen Tools weisen sowohl große Stärken als auch Schwächen auf. Natürlich lassen sich mit Bildbearbeitungssoftware wie Photoshop oder kostenlosen Varianten wie GIMP wunderbare Bilder mit klar gekennzeichneten Farbbereichen schönere Resultate erzielen. Aber hier soll anhand zweier Beispiele aufgezeigt werden, dass eine schnelle Bearbeitung mit wenigen Klicks durchaus möglich ist. Sinnvoll ist die Kombination mehrerer Programme. Ein im Fotor Bearbeitungsprogramm gestaltetes Bild kann später in Picasa oder Photoshop nochmals bearbeitet werden. Sind bestimmte Bereiche bunt und sollen doch in Schwarz und Weiß gehalten werden, dann helfen andere Tools sofort nach.

About author

Khoa

Fotografie ist Kunst, Kreativität und Leidenschaft. Früher habe ich tausende Bilder mit der Handykamera geschossen und habe mich irgendwann dazu entschlossen, mit meiner eigenen Kamera Bilder zu schießen, die euch gefallen könnten. Diese Leidenschaft fürs Fotografieren ist genauso groß wie die Gestaltung von Texten. Als Blogger hoffe ich natürlich, dass euch meine Atikel gefallen und ich im Laufe der Zeit euch neue Insprationen vorstellen kann.

No comments