Canon EOS 600D SLR Spiegelreflexkamera : perfekter Einsteiger

7
Canon EOS 600D SLR

Vorab schon mal gesagt: Die Canon EOS 600D SLR ist eine sehr gute Kamera für Einsteiger, Anfänger in der Fotografie sowie Profis, die auch schwierige Bilder schießen wollen.  Für einen Preis von 500 Euro ist die Einsteigerkamera bei dieser Qualität fast schon ein Schnäppchen und für Leute, die sich eine Spiegelreflexkamera kaufen und noch unentschlossen sind, wäre die Canon EOS 600D SLR meine erste Empfehlung an euch. Denn mit ihr fotografiere ich schon sehr lange und bei den Einstellungen kann man auch Jahre später immer wieder was Neues hinzulernen.

  • Technik - 74%
    74
  • Bedienung - 81%
    81
  • Bildqualität - 79%
    79
  • Funktionsumfang - 82%
    82

Kurzfassung

Die Canon 600D SLR ist aufgrund der leichten Bedienung und den umfangreichen Funktionen zu einem Preis bis maximal 500 Euro eine echte Empfehlung für Neueinsteiger im Bereich der Spiegelreflexkameras.

Canon EOS 600D SLR hier bei Amazon

79 %

Merkmale der Canon EOS 600D SLR

Erster Eindruck

Canon EOS 600D SLR Vorderansicht

Klein, kompakt und sehr handlich ist die Canon EOS 600D SLR gestaltet worden. Einer der prägendsten Merkmalseigenschaften der Kamera stellt das Display dar, das nicht nur die geschossenen Bilder und die Resultate des Shootings schön aufzeigen. Auch die Wiedergabe der Videos in HD erfolgt schnell, schnörkellos und ohne Ausfallzeiten. Die Anschlüsse für Verbindungen mit dem PC werden mit einem Gummiverschluss abgedeckt. Ich bin kein Fan davon, da solche Abdeckungen im Laufe der Zeit nach einer gewissen Verschleißzeit abgenutzt und womöglich beschädigt und abgerissen werde. Die wichtigsten Funktionen sind klar erkennbar. Das Drehrad für die Funktionen ist gut verarbeitet, die anderen Knöpfe stechen sofort ins Auge. Der Knopf für den Auslöser ist zwar nach vorne gerückt, aber dennoch für Anfänger nicht klar erkennbar bei der Ansammlung von mehreren Knöpfen auf der Oberseite. Für Einsteiger und Anfänger sind die Menüoptionen kinderleicht zu lernen!

Canon Kamera mit Telematic S

Technische Funktionen

Canon EOS 600D SLR von oben

Die Kamera mit APS-C CMOS Sensor und 18 Megapixel Auflösung schießt gestochen scharfe Bilder und enthält alle wichtigen Funktionen mit einer genialen 9 Punkt-Fokussierung, bei der das Endresultat der Bilder dementsprechend glasklar zum Ausdruck gebracht wird – ein ganz dicker Pluspunkt für die Bedienung der umfangreichen Optionen, bei der Lichtverhältnisse dank der ISO Werte und bewegte Objekte wie Wasserfall mit variabler Verschlusszeit geschossen werden. Für Anfänger vielleicht interessant: egal welche Kameraeinstellung man auswählt: im Display stehen kleine Beschreibungen, sobald man die einzelnen Menüoptionen aufruft. Das ist sehr praktisch für die erste Zeit, bei der man die ersten Bilder schießt. Hab tihr noch nie mit Blende oder Verschlusszeit gearbeitet und stellt die Kamerafunktionen so ein, dass die beiden Kameraoptionen variabel gestaltet werden, blinkt ein kleines Textfeld mit kurzer Anleitung auf, der als Orientierung hilfreich ist.

Weitere technische Highlights:

  • der Live-View Modus bietet tolle technische Optionen an, die auf dem Display sofort ersichtlich sind! Das Fokusfeld lässt sich anhand der Bildebene beliebig anordnen. So können Gegenstände an bestimmten Stellen schärfer gestellt werden. Auch Bildeffekte und Bildgrößenanpassung lassen sich gestalten.
  • das Umschalten vom automatischen zum manuellen Modus fällt selbst Anfängern relativ leicht. Durch einfaches Drehen am Objektiv kann per Auge das schärfte Bildmotiv ausgewählt werden.

Wird die Kamera auf ein Objekt gerichtet und drückt der Fotograf ganz leicht auf den Auslöser, leuchtet ein Teil der 9 Punkte der AF Feldmessung rot . Hier wird das fokussierte Objekt ins Visier genommen und scharf gestellt. Man kann die Schärfe des Bildes auch optional selbst bestimmen, wenn man nur den linken Bereich beispielsweise scharfstellen will.

Bedienung und Funktionsumfang der Canon EOS Kamera

Dank des Haltegriffs auf der rechten Seite liegt die Kamera gut in der Hand. Allerdings würde ich die Kamera mit dem Schultergurt fest am Körper tragen. Denn nur der Haltegriff wird mit einem Gummibelag befestigt. Alles andere ist beim Hinfallen des Geräts vor Brüchen nicht geschützt! Sehr empfindlich wäre das schwenkbare Display, das beim Hinfallen auf hartem Boden so aussieht wie sämtliche iPhone Produkte beim Sturz. Und Bruchstellen auf der Kamera sehen nicht besonders klasse aus!

Canon EOS 600D SLR mit schwenkbarem Display

Für Experimentierfreudige sind die Funktionen schon üpig: Sehr gern nutz ich die Programmautomatik sowie die Kreativ- und Sportfunktion. Ein bisschen happig und sehr viel Fingerspitzengefühl bräuchte man für die Bilder nachts. Die Nachtporträtfunktion sowie die Automatikfunktion mit Blitz sorgen auch hier für wundervolle Aufnahmen. Dennoch sollte der Fokus bei Automatikfunktion auf das Zielobjekt klar anvisiert werden. Ansonsten wird die Blume neben der Person fokussiert und der Blitzer fotografiert die Blume und die Person ist in der Dunkelheit des Bilds untergetaucht. Auch interessant für Porträtbilder: Die Zeitautomatik- Funktion dient zur Einstellung der Blende: ist der Wert klein, ist der Hintergrund klein und das Objekt wird besonders scharf hervorgehoben. Ein großer Wert sorgt für mehr Schärfentiefe: sämtliche Objekte sind scharf eingestellt.

Die Kamera arbeitet mit automatischer Bildanpassung: ist ein Objekt fixiert und man drückt auf den Auslöser, wird das Objektiv so lange automatisch eingestellt, bis die perfekte Einstellung eingerichtet ist. Dann schießt die Kamera die Bilder. Diese Funktion ist sehr nützlich, wenn man Bildfehler auf ein Minimum setzen will. Ein wenig nervig könnte der Ton beim Knipsen der Kamera sein. Hier hätte die Lautstärke bei der Produktion ruhig runtergehen sollen. Kleine Herausforderungen könnten unter Umständen bei dunkler Beleuchtugn entstehen, wenn der Blendenwert hoch ist: ide Belichtungszeit fällt durch die Anpassung länger aus und bei fehlendem Stativ könnten die Bilder unschsrf werden.

 

Objektive der Canon EOS 600D

Merkmaleigenschaften der Canon Objektive

18-55mm IS II, 5170B073 Objektiv
18-55mm IS II, 5170B073 Objektiv
Für gewöhnlich wird die Canon EOS 600D mit dem 18-55mm IS II, 5170B073 Objektiv ausgestattet. Das Objektiv reicht vollkommen aus, wenn man nicht gleich das kleinste Detail vom 100 Meter Turm ganz oben fotografieren will. Für Porträtfotos oder auch für einfach Fotoshootings sehen die Bilder einfach klasse aus. Auch für einfach Porträtfunktionen oder Einstellung mit der Kreativfunktion lässt sich die Kamera wunderbar einstellen. Das Objektiv ist ganz klar für Nahaufnahmen gedacht. Aber die Bilder, die damit gemacht werden sehen einfach klasse aus.

Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS II Universalzoom-Objektiv (58mm Filtergewinde, bildstabilisiert), hier ab 124 Euro erhältlich

London Tower Bridge

Tamron AF 55-200mm 4-5,6 Di II LD Macro digitales Objektiv
Tamron AF 55-200mm 4-5,6 Di II LD Macro digitales Objektiv
Als zweites Objektiv empfehle ich euch das Tamron AF 18-200mm F/3.5-6.3 XR Di II LD Aspherical (IF) Macro digitales Objektiv, das ein Teleobjektiv darstellt mit der man aus der Ferne Bilder machen kann. Durch die sehr hohe Brennweite von bis zu 200mm und die optimale Auflösung mit Zusammenspiel mit den Fotooptionen, erleben die Bilder eine beeindruckende Qualität.

Tamron AF 55-200mm 4-5,6 Di II LD Macro digitales Objektiv für Canon , ab 100 Euro hier erhältlich

Möwe

Bildergalerie

Einige Beispiele von Bildern sind im Folgenden aufgelistet! Farbtöne sind klar hervorgehoben, Nahaufnahmen erzeugen allerdings einen gewissen Unschärfegrad, der sich an einigen Stellen üer das Bild festsetzt. Manuelle Einstellungen müssten vorgenommen werden, um die Tiefenschärfe anzupassen. Doch die Bilder zeigen: mit einer ruhigen Hand und Objekten, die gut fokussiert sind, werden Bildresultate erzeugt, die von guter Qualität sind.

Seafood  London Place Nachtbilder von München  Höhle Bondi Beach Sculpture Exhibition Bondi Beach Australien

Fazit:

Wer nach einer idealen Einsteiger-Kamera im Bereich der Spiegelreflexkameras Ausschau hält und mit eher ein günstiges Modell zu einem attraktiven Preis bei guter Qualität Ausschau hält, wird mit der Canon EOS 600D SLR seine Freude haben. Die leichte Bedienung, die zahlreichen Funktionsmöglichkeiten und die gute Bildqualität sprechen für sich. Optional können weitere Objektive nachgekauft werden, um je nach Kontext weitere beeindruckende Bildresultate zu erhalten. Gutes Modell für Einsteiger!

 

About author

Khoa

Fotografie ist Kunst, Kreativität und Leidenschaft. Früher habe ich tausende Bilder mit der Handykamera geschossen und habe mich irgendwann dazu entschlossen, mit meiner eigenen Kamera Bilder zu schießen, die euch gefallen könnten. Diese Leidenschaft fürs Fotografieren ist genauso groß wie die Gestaltung von Texten. Als Blogger hoffe ich natürlich, dass euch meine Atikel gefallen und ich im Laufe der Zeit euch neue Insprationen vorstellen kann.

7 comments

Post a new comment


*

Fotoshooting Carlo Kokskenner

CKFL: Carlo Kokskenner Fotoshooting

CKFL ist die Abkürzung für Carlo Kokskenner Fashion & Lifestyle, einer neuen T-Shirt Kollektion von Olcay Büyuktuna, der für seinen Shop auf http://www.kokskenner.de zum überwiegenden ...